NEUE ORGANISATIONSSTRUKTUR BEI SCHLUMBERGER: VERSTÄRKTER FOKUS AUF MARKT UND KUNDEN

Wien, 08. Januar 2008

Mit Jahresbeginn 2008 hat Eduard Kranebitter den Vorstandsvorsitz der Schlumberger AG übernommen. Der neue Schlumberger-Chef setzt auf eine intensivierte Markt- und Kundenorientierung der Unternehmensgruppe mit Sitz in Wien-Heiligenstadt.


Einfachere Führungsstruktur für noch bessere Schlagkraft
Gemeinsam mit dem gebürtigen Tiroler Kranebitter sind in einer neu gestalteten, schlagkräftigen Geschäftsleitung Ing. Herbert Jagersberger als stellvertretender Vorstand, zuständig für die Bereiche Produktion, Supply Chain, Einkauf und Facility Management, sowie Mag. Wolfgang Spiller (Finanzen und IT) und Herbert Emberger als Verkaufs- und Exportdirektor, Garant für die Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses bei Schlumberger. Ebenfalls neu bei Österreichs ältester Wein- und Sektkellerei, übernimmt Mag. Benedikt Zacherl die Bereiche Kommunikation, Sponsoring und Kellermanagement. Mag. Andreas Krb zeichnet als Marketingdirektor mit seinem Team auch in Zukunft verantwortlich für die strategische Entwicklung des umfassenden Markenportfolio aus dem Hause Schlumberger.

„Ich verstehe mein Team und unser Unternehmen als Vorreiter für Innovation in allen Bereichen am heimischen Markt und verstärkte Initiativen unserer traditionsreichen Marken in den Exportmärkten", unterstreicht Eduard Kranebitter die Kursrichtung beim Marktführer im Bereich Premiumschaumwein und Premiumspirituosen.

 

Internationalisierung der Marke
Ing. Herbert Jagersberger (48) ist seit Anfang 2006 als Kellermeister und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH tätig. Als stellvertretender Vorstand der AG verantwortet er in der neuen Organisation nun zusätzlich zur Produktion auch die Bereiche Supply Chain und Facility Management.

Der gebürtige Wiener Herbert Emberger (40) verfügt über jahrelange nationale und internationale Erfahrung im Markenartikelbereich. Bei der Schlumberger wird Emberger als Verkaufsdirektor neben verstärkten Aktivitäten in Österreich seinen Fokus auf die weiter intensivierte Bearbeitung der Exportmärkte legen. „Die konsequente internationale Positionierung der Marken bietet für Schlumberger große Möglichkeiten weiter zu expandieren und auch über den Export langfristig und nachhaltig zu wachsen", betont der neue Verkaufs- und Exportdirektor, Herbert Emberger.

Mit Mag. Wolfgang Spiller (40) als Finanz und IT Direktor verstärkt ein Experte in Finanz- und unternehmensstrategischen Fragen mit jahrelanger internationaler Erfahrung auch im Vertriebsbereich das Führungsteam bei der Nummer 1 im Premiumschaumwein-Segment.

 

Neue Stimme für Schlumberger
Mag. Benedikt Zacherl (33) übernimmt die externe und interne Kommunikation der Schlumberger AG. Der studierte Jurist bringt jahrelange Erfahrung in der Unternehmenssprechertätigkeit und im Marketing mit. Er verantwortet bei Schlumberger auch die Bereiche Sponsoring sowie die Vermarktung des Kellers in Wien-Heiligenstadt.

Die Unternehmensgruppe Schlumberger erzielte im Geschäftsjahr 2006/2007 einen Umsatz von EUR 192,4 Mio. (+2,2 Prozent). Schlumberger beschäftigt rund 220 Mitarbeiter und vertreibt neben den Marken Schlumberger und Goldeck mit den eigenen speziell auf den heimischen Markt ausgerichteten Vertriebsgesellschaften Top Spirit und P.M. Mounier Top-Marken wie beispielsweise Rossbacher, Gurktaler Alpenkräuter, Underberg, Asbach, Stroh, Stock, Absolut, Averna, Metaxa, Freihof oder Remy Martin sowie Weine von Mondavi, Frescobaldi, Fetzer und Penfolds. Schlumberger ist Marktführer im Bereich Premiumschaumwein und Premiumspirituosen.



Zurück

Bildmaterial zu dieser Meldung

Fotocredit by Schlumberger

Das neue Führungsteam bei Schlumberger: Eduard Kranebitter, Wolfgang Spiller, Benedikt Zacherl, Herbert Emberger, Andreas Krb, Herbert Jagersberger (v.l.n.r.)